Hey Siri: „Wie wird man in der Zukunft Geschichten erzählen?“ „Sie wurden schon erzählt.“

Ich bin nicht überzeugt und frage nochmal mit anderen Worten. „Mit welchen narrativen Formen wird man zukünftig erzählen?“  „Du hast bestimmt schon alles gehört, da bin ich sicher“, sagt Siri.

Von btr

Wahrscheinlich hat Siri recht. Es gibt auf Erden nichts Neues. Vielleicht ist die Zukunft schon in der Gegenwart, wenn nicht sogar in der Vergangenheit angelegt. Dann befänden wir uns in einer Art Inkubationszeit der Zukunft. Im Chinesischen wäre das eine Tautologie. Zukunft heißt weilai, wei bedeutet nicht, lai kommen: Die Zukunft oder das nicht Gekommene ist noch nicht gekommen. Der Satz unterschlägt, dass das nicht Gekommene in diesem Moment als eine stille „Zukunft“ schon da ist. Ich stelle mir vor, ich wäre ein künftiger Archäologe, der heutige Spuren und dabei vor allem jene Stellen untersucht, die bereits zur Zukunft gehören.

www.goetheinstitut/chinamagazin