Kamelglöckchen und Rosendatteln

Kamelglöckchen und Rosendatteln

Bei Kloubert ist Peking nicht die laute, chaotische Stadt des 21. Jahrhunderts, sondern ein beschauliches, wohlorganisiertes Areal von Mauern, Toren, Hofhäusern und Gärten. Von der äußeren Gestalt der Stadt kommt er jedoch schnell auf deren Bewohner zu sprechen, die Mandschus und Bannerleute, sowie die Pekinger Chinesen. Paris – so heißt es schon am Anfang des Buches, sei vielleicht „die einzige Stadt im Westen, die es an savoir vivre mit Peking hätte aufnehmen können, nicht jedoch an Einfallsreichtum …

Wang Xiang und sein Theater

Die Südliche Trommelgasse ist durchdrungen von den zwei Seiten der Beijinger Kultur: zum einen der Liebe zur Kunst und zum anderen ihrer autoritären Kontrolle. Wang Xiang bewegt sich zwischen diesen Polen und kommt sich manchmal selbst wie in einem Theaterstück vor.